Startseite
Aktuell
Projekte
Skulpturen
Biografie
Ausstellungen
Kontakt
     
 

Atelierbesuch in Stein am Rhein
Interessierte sind herzlich willkommen!
Termin auf Anfrage

 




Projekt Dolce Vita

Buch DOLCE VITA

Dolce Vita in Zeiten von Covid 19
Dass der Hintergrund meines Projektes der letzten drei Jahre, die Auseinandersetzung mit den Fragen über das Gute Leben, die Vergänglichkeit, das Sterben und das Jenseits dermassen aktuell sein wird, konnte ich zu Begin meiner Arbeit nicht erahnen. So gesehen wurde sie zu einer topaktuelle Thematik. Dass dabei das Dolce Vita einen etwas bittersüssen Beigeschmack bekommt, war nicht so gedacht, jedoch künstlerisch interessant, da der italienische Ausdruck Dolce Vita nicht nur das süsse Leben, sondern auch die Tragik beinhaltet.
Mein letzte Arbeit zu diesen Themen ist das Buch Dolce Vita, eine schriftliche Umsetzung dieser vier Fragen. Es ist entstanden innerhalb des drei monatigen Atelierstipendiums in Genua letzten Herbst. Es beinhaltet den Projektbeschrieb, meine Texte zu den vier Fragen und ist illustriert mit meinen Bildern zu diesen Themen. Der Hauptteil des Buches sind Geschichten zu der Frage: Was ist ein gutes Leben?
Für Interessierte biete ich das Buch für Fr. 35 inklusive Versand und Porto an. Es kann bei mir bestellt werden: info@fredibuchli.ch, 052 720 64 06.

Dolce Vita
Auf der Suche nach dem Paradies
Geschichten und Bilder aus Genua
Eine Auseinandersetzung mit Fragen über das Gute Leben, die Vergänglichkeit, das Sterben und das Jenseits

Soft Cover A4
84 Seiten
Fr. 35 inkl. Versand und Porto




«DOLCE VITA» Download (PDF)


DOLCE VITA

Auf der Suche nach dem Paradies
Geschichten und Bilder aus Genua

Eine Auseinandersetzung mit Fragen über das Gute Leben, die Vergänglichkeit, dem Sterben und dem Jenseits

Fragen zum Leben: Was ist ein gutes Leben?
Fragen zur Vergänglichkeit: Was ist Vergänglichkeit?
Fragen zum Sterben: Was ist Sterben?
Fragen zum Jenseits: Was ist im Jenseits?

Bilder zum Leben
Bilder zur Vergänglichkeit
Bilder zum Sterben
Bilder zum Jenseits

Nach mehrjähriger Auseinandersetzung mit meinem Ursprung, beschäftige ich mich jetzt mit der Vergänglichkeit, dem Tod und dem Jenseits. Aufgetaucht sind deshalb auch Fragen zur Gegenwart: Was ist ein gutes Leben?

Während dem Atelierstipendium in Genua im Herbst 2019 setzte ich mich mit diesen vier Themen auseinander. Diese vier Fragen mit Genua zu verbinden, war absolut ideal. Es ergaben sich viele Begegnungen und Erlebnisse und daraus viele Geschichten. Die Geschichten habe ich aufgeschrieben und in einem Bericht gesammelt. So sind weit über 100 Kurzgeschichten entstanden, auf über 60 Seiten. Diese Geschichtensammlung, illustriert mit Bildern und Fotos, wird in gedruckter Form an der Ausstellung aufliegen und kann gekauft werden.

In den letzten drei Jahren habe ich zudem versucht, diese vier Fragen in Zeichnungen und Bilder zu transformieren. Es sind Zeichnungen von Kirchenräumen und aus intuitiven Gesten, grossflächige abstrakte Pastellbilder (Atmosphärenräume) und Monotypien aus Aquarell- und Temperafarben entstanden.

An der Ausstellung werden die Bilder zusammen mit den Texten präsentiert und ein Laborraum eingerichtet, in welchem Tonaufnahmen der Geschichten aus Genua zu hören sind. In diesem Raum werden die Besucher eingeladen auf Post it Zeddeli ihre Gedanken zu den vier Themen zu posten. Im ersten Ausstellungsraum wird eine italienische Cafébar eingerichtet, an welcher ungezwungen etwas konsumiert und über das Gute Leben gesprochen werden kann. In einer Performance zeige ich, wie mir in Genua ein Marochino, ein Strassenverkäufer , einen Spielzeugleuchtturm verkauft hat.


Herzlichen Dank an die Stadt Frauenfeld, Amt für Kultur und Kulturkommission für das Atelierstipendium vom September bis November 2019 in Genua.



Zeichenkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene 2021


Skizzieren, Zeichnen, Urban Sketching










Kirche St. Laurentius Oberkirch in Frauenfeld
Tusche auf Papier, A4


Lust auf Zeichnen?

Lust, mit dem Skizzenbuch durch die Landschaft zu ziehen, in einem Kaffee, in einer Kirche, vor einem Baum zu sitzen? Beobachten, wahrnehmen, entdecken, erleben und festhalten.
Intuition und bewusstes Gestalten
Im Mittelpunkt steht das vertiefte Beobachten und Wahrnehmen der Umwelt. Wir sind unterwegs, finden interessante Orte, nehmen uns Zeit und lassen uns mit allen Sinnen auf die Umgebung ein. Schnelles Skizzieren, ausführliches verdichtetes Zeichnen nach direkter Beobachtung. Ergänzt wird das freie Zeichnen mit gezielten Uebungen. Bildidee, Bildfindung, Bildaufbau, Komposition, Perspektive.

Ein weiterer Schwerpunkt sind intuitive zeichnerische Uebungen, bei welchen alle unsere Sinne angeregt werden und wir uns vom Resultat überraschen lassen können. Aus intuitiven Gesten und mit bildnerischen Mitteln entstehen schlüssig gestaltete Arbeiten.

Nicht das Können zählt, sondern die Freude, zeichnerische Erfahrungen zu machen.

Skizzen und Zeichnungen können als Grundlage für die Ideenfindung und Entwicklung dienen. Vielfach stehen sie als Grundlage einer Bildserie oder eines Projektes. Eine Zeichnung ist jedoch immer auch ein eigenstädiges Bild. Ein Skizzenbuch kann als Tagebuch eine persönliche Bereicherung sein. Ich persönlich war erst wirklich an einem Ort, wenn ich mindestens eine Skizze gemacht habe.

Es stehen verschiedene Papiere, Bleistifte in verschieden Härtegraden, Kohle, Tusche, Kugelschreiber ect. zur Verfügung. Die persönliche Ausrüstung (Skizzenbuch, Feldstuhl, Farben, etc.) kann selbstverständlich mitgenommen werden.
(Kurse über Boesner siehe boesner.ch (Kurse)

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche

Voraussetzungen: Vorkenntnisse sind keine nötig. Lust auf regelmässiges Zeichnen (Ueben) ist von Vorteil

Vertiefungskurs in Stein am Rhein
Zeichnen mit allen Sinnen
Für regelmässige Zeichnerinnen und Zeichner, oder die, die es gerne werden wollen.

Samstag Nachmittag, 13.45 bis 17 Uhr
26. Juni; 24. Juli; 28. August; 25. September; 30. Oktober 2021

Fr. 90 pro Nachmittag, frei wählbar, inkl. KursmaterialFr. 420 für alle fünf Nachmittage bis Ende 2020, inkl. Kursmaterial


Dieses Jahr findet keinen Samstagskurs und keinen Sommerferienkurs statt

Einzelunterricht oder Kleingruppen auf Anfrage

Ort
Stein am Rhein: Altstadt, Untersee und Rheinufer, Rebberge
Bei nassem Wetter: Atelier Schwarzhorngasse 3, Stein am Rhein

Informationen und Anmeldung
Fredi Buchli, 078 905 13 18, info@fredibuchli.ch